Azubi-Trainingsmodule
Azubi-Trainingsmodule

Neues Berufsbild: Kaufmann/-frau für

Groß- und Außenhandelsmanagement

Azubi-Trainingsmodule

Neues Berufsbild: Kaufmann/-frau für

Groß- und Außenhandelsmanagement

1

Firmenqualifizierung

Azubi-Trainingsmodule

Neues Berufsbild:
Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement

 
 

Azubi-Trainingsmodule zur Ausbildungsergänzung

 
 

Seit Herbst 2020 wird nach dem neuen Berufsbild Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement ausgebildet.


Was ist neu?

  • neue Berufsbezeichnung
  • neue Inhalte (Elektronische Geschäftsprozesse, Management Skills wie Verhandlungsführung)
  • neue Festlegung der Lerntiefe (Taxonomie)
  • neue Art der Prüfung (keine Zwischenprüfung, gestreckte Prüfung in 2 Teilen)

Was ist das Besondere?
Die Ausbildung ist als prozessorientierte Ausbildung konzipiert, d.h. dass die Azubis in Prozessen denken lernen sollen:

  • Welche Prozesse laufen im Ausbildungsbetrieb ab?
  • Welche Bedeutung haben sie im gesamten Geschäftsprozess, bei dem der Kunde am Anfang steht und die zu erbringenden Leistungen am Ende?

Die Vermittlung dieser neuen Kompetenzen stellt für die Ausbildungsverantwortlichen im Unternehmen häufig eine große Herausforderung dar, die sie nicht ohne Unterstützung bewältigen können. 

Fakten
Auf einen Blick

  • Seminarform
    vormittags - online
  • Seminardauer
    ab 8 Unterrichtsstunden
    (zwei Vormittage)
  • Starttermine
    jährlich, im Frühjahr und im Herbst
  • Abschluss
    Zertifikat der Akademie Handel
  • Seminargebühren
    ab 190,00 Euro
 
 
 
 

Welches Ziel haben unsere Trainingsmodule?

 
 

Unsere Trainingsmodule für Auszubildende ergänzen die betriebliche Ausbildung und unterstützen die Ausbildungsverantwortlichen bei der Vermittlung der prozessorientierten Kompetenzen: Die Schulungsmodule zielen darauf ab, die Inhalte, die die Auszubildenden an den verschiedenen Ausbildungsstationen lernen, in den Gesamtzusammenhang zu stellen

  • Warum sind diese Prozesse wichtig? 
  • Was tragen sie zum Gelingen des Gesamtprozesses bei? 
  • Wie hängen sie mit anderen Prozessen zusammen?
 
 
Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
Ziel
 
 

Welche Seminarinhalte werden vermittelt?

Modul 1: Lebenslanges und nachhaltiges Lernen

Das Modul 1 findet im ersten Teil der Ausbildung statt.


Im Modul 1: Lebenslanges und nachhaltiges Lernen geht es um folgende Fragen:

  • Welche Bedeutung hat lebenslanges Lernen im beruflichen Alltag?
  • Wie lernt man systematisch und nachhaltig?
  • Welche einfachen und wirkungsvolle Techniken gibt es, die das Lernen erleichtern?
  • Wie lernt man mit elektronischen Lernmedien?
  • Wie kontrolliert man seinen Lernerfolg?
  • Warum sollten genaue Lernziele gesetzt werden?
  • Welche Vorteile haben Gruppenarbeiten?

Modul 2: Verhandlungsführung und (berufliche) Kommunikation

Das Modul 2 findet im ersten Teil der Ausbildung statt.


Im Modul 2: Verhandlungsführung und (berufliche) Kommunikation geht es um folgende Fragen:

  • Welche Bedeutung hat Kommunikation für reibungslose Geschäftsprozesse?
  • Was macht gute Kommunikation aus?
  • In welchem Rahmen findet Kommunikation statt? Woran kann man sich orientieren? ( Umgangsformen: Kontaktaufnahme, Begrüßung, Verabschiedung, Hierarchieorientierung, Kleiderordnung, Freundlichkeit…/Small Talk/ No Go´s)
  • Was sind typische Herausforderungen in der betrieblichen Kommunikation und wie kann man diese meistern?
    - mit Lieferanten und Dienstleistern verhandeln (z.B. Vertragsbedingungen)
    - mit Kunden Verkaufsgespräche ergebnisorientiert führen
    - Besonderheiten der individuellen Betreuung von Key-Accounts
    - im Team arbeiten und kommunizieren (Leistungsvorteile einer Gruppe)
    - Kundenreklamationen/Beschwerdeprozesse bearbeiten
    - mit Konflikten umgehen und das Konfliktpotenzial senken
      (z.B. Konfliktursachen/- arten, Lösungsstrategien)

Modul 3: Elektronische Geschäftsprozesse (2 Teilmodule)

Das Modul 3: Elektronische Geschäftsprozesse besteht aus zwei Teilmodulen:
Teilmodul 1 findet im ersten Teil der Ausbildung statt, Teilmodul 2 nach der ersten Teilprüfung.


Im Modul 3/1 Elektronische Geschäftsprozesse - IT-Konzepte geht es um folgende Fragen: 

  • Welche Geschäftsprozesse (z.B. Infosammlung zur Sortimentsgestaltung, Beschaffungsprozesse, Rechnungsbearbeitung, …) werden mit welchen elektronischen Systemen (z.B. Datenaustausch/ EDI, ERP, elektronische Beschaffungsplattformen, CRM, E-Commerce-Systeme…) gestaltet? 
  • Wie funktionieren diese Systeme? 
  • Welchen Nutzen bringen sie im Gesamtprozess?
  • Wie hängen sie miteinander zusammen, wie sind sie vernetzt?
  • Wie stark sind diese Prozesse automatisiert?
  • Was ist an den Schnittstellen zu beachten (Schnittstellen zu Kunden/Lieferanten/zu internen Systemen)?
  • Welche Anforderungen ergeben sich aufgrund des Datenschutzes und der Datensicherheit (Bedeutung technischer, organisatorischer und methodischer Maßnahmen, datenschutz-konformes Verhalten, Relevanz von Sicherheitskonzepten)?


Im Modul 3/2 Elektronische Geschäftsprozesse - Daten- und Kennzahlenanalyse geht es um folgende Fragen:

  • Welche Arten von Kennzahlen lassen sich aus den verschiedenen elektronischen Systemen ermitteln?
  • Welche Bedeutung haben Kennzahlen bei der Steuerung von Geschäftsprozessen (z.B. der Beschaffungsprozesse, der vertrieblichen Prozesse, der Kostensituation)?

Modul 4 : Prüfungstraining

Die Auszubildenden frischen im Modul 4: Prüfungstraining ihr bereits erworbenes Wissen auf und wiederholen den Lernstoff anhand von Fragenmaterial, welches in Inhalt, Zusammensetzung und Schwierigkeitsgrad in Anlehnung an die Original-Abschlussprüfungen entwickelt wurde.

Das Modul 4 besteht aus zwei Teilmodulen.


Das Modul 4/1 bereitet auf die 1.Teilprüfung mit folgendem Prüfungsgebiet vor: 

  • Organisieren des Warensortiments und Dienstleistungen


Das Modul 4/2 bereitet auf die 2.Teilprüfung mit folgenden Prüfungsgebieten vor:

  • Kaufmännische Steuerung von Geschäftsprozessen
  • Prozessorientierte Organisation von Großhandelsgeschäften
  • Wirtschaft- und Sozialkunde

Je nach Bedarf können die Module einzeln oder als Trainingsmodule kompakt (Module 1 bis 4) gebucht werden.

 
 
Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
Inhalte
 
 

Wie werden die Trainingsmodule durchgeführt?

 
 

Mini-Sessions:
Die Module werden jeweils in knappen halbtägigen Sessions unterrichtet (pro Woche max. zwei Sessions). So bleibt zwischen den einzelnen Sessions genügend Zeit für die Azubis, das Wissen in den betrieblichen Situationen anzuwenden.


Virtuell und interaktiv:

Die Module werden online, im virtuellen Klassenzimmer geschult, so dass Azubis aus ganz Bayern teilnehmen können, ohne dass Reisekosten oder Fahrtzeiten entstehen.

Damit Ihre Azubis am interaktiven Unterricht teilnehmen können, benötigen sie folgende technische Ausstattung:

  • Laptop, Rechner oder Tablet
  • integrierter Lautsprecher/Mikrofon oder externes Headset
  • stabile Internetverbindung
  • Webcam


Wissenssicherung: 
Jedes Modul schließt mit einem Abschluss-Test ab.

 
 
Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
Durchführung

Welche Vorteile bietet Ihnen die Akademie Handel?

 
 
icon-elearning
 
 

Virtuell und interaktiv

Keine Reisekosten und Fahrzeiten durch Online-Unterricht im virtuellen Klassenzimmer

icon-elearning
 
 

Großer Know-How-Pool

Dozentenpool von über 400 Trainern aus der Praxis

icon-cemical
 
 

Spezialist im Handel

Bildungseinrichtung des LGAD:
Langjährige Erfahrung mit
 Groß- und Außenhandelsthemen

icon-elearning
 
 

Garant für Lernerfolg

Lernen heißt bei uns: Nachhaltig lernen und die Handlungskompetenz fördern

 
Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
Ihre Vorteile
 
 

Wann finden die Trainingsmodule statt?

     
    Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
    Termine
     
     

    Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

    Ihre Ansprechpartnerin:

     
     

    Annett Scheel
     
     

    Annett Scheel

    Akademieleiterin Oberbayern/Schwaben

    T +49 89 5 51 45 -38

     
     
     
    Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
    Ansprechpartnerin
     
     
     

    Firmen, die an unseren Abiturientenprogrammen teilnehmen, erhalten von uns Zugangsdaten, um sich hier einloggen zu können. 

    Haben Sie Probleme beim Einloggen? Dann wenden Sie sich bitte an:
    webmaster@akademie-handel.de

    Möchten Sie mehr über unsere Abiturientenprogramme für Firmen erfahren oder mit einem Ansprechpartner darüber sprechen?
    Hier erhalten Sie weitere Details

     
    Zum Login unseres Online-Campus

    Öffnen Sie online-campus.akademie-handel.de oder klicken Sie auf das Bild, um zum Online-Campus zu gelangen, und loggen Sie sich dann bitte mit Ihren Zugangsdaten ein, die Sie per E-Mail von uns erhalten haben.

    Haben Sie Probleme beim Einloggen oder möchten Sie als Interessent einen Eindruck vom Online-Campus erhalten? Dann wenden Sie sich bitte an:

    Linda Frantal
    T +49 89 55145-13
    linda.frantal@akademie-handel.de

     
     
     
    Bildungsangebot
    1
    Fachbereiche
    2
    Akademie Handel
    3
    Kontakt
    4
    Suche
    5
    Login Firmenbereich
    6
    Login Online-Campus
    7
     

    Daten­schutz­ein­stellungen

    Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
    Mehr dazu in unsereren Cookie & Opt-In Hinweisen