Knaier, Lukas

Lukas Knaier

Handelsmanagement & E-Commerce (B.A.): 2016

BayWa AG bzw. Baustoff + Metall Handels GmbH, Außendienst

Ich möchte auch in Zukunft im Handel tätig sein. Dabei kann ich mich bei zukünftigen Bewerbungen mit dem branchenspezifischen Studium von „normalen BWL-Studenten“ abheben.

 
 

Warum ich mich für den  Studiengang Handelsmanagement & E-Commerce entschieden habe?

Es ging bereits los bei meiner Entscheidung in 2010, ob ich die Weiterbildung zum Handelsfachwirt oder zum Wirtschaftsfachwirt absolviere. Glücklicherweise habe ich mich damals für den Handelsfachwirt entschieden. Deswegen kam mir das Angebot mit dem branchenspezifischen Studium Handelsmanagement & E-Commerce sehr gelegen. Außerdem war ich der Überzeugung, dass ich mich bei zukünftigen Bewerbungen von anderen Kandidaten mit einem "normalen BWL-Studium" abheben werde. Da ich auch in Zukunft im Handel tätig sein möchte, besitze ich mit diesem branchenspezifischen Studium größere Chancen auf eine Führungsposition in einem Handelsbetrieb.

Gut am Studiengang hat mir gefallen, dass ich nicht dauerhaft an der Uni präsent sein musste, sondern dieses Studium semi-virtuell abläuft. Das heißt ich hatte drei Präsenzphasen pro Semester, je eine Woche Unterricht und eine weitere Präsenzwoche zum Semesterende, in der Prüfungen geschrieben wurden. Zwischen den Präsenzwochen musste der Stoff der im Unterricht nicht behandelt werden konnte, zu Hause mit Hilfe einer Online-Plattform selbst erarbeitet werden. Das heißt ich konnte meinen Job einigermaßen normal ausüben (es sind trotzdem immerhin acht Wochen im Jahr Unterricht), und nebenbei mein Studium absolvieren.


Meine berufliche Laufbahn

Ich habe 2005 bei der BayWa AG Baustoffe in Bad Neustadt/Saale meine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann begonnen. Diese schloss ich dort erfolgreich im August 2008 ab. Danach wurde ich für ein Jahr im Vertriebsinnendienst eingesetzt. Nach einem Jahr in den USA über ein Stipendium des Bundestages, kam ich im August 2010 wieder nach Bad Neustadt an meine alte Wirkungsstätte zurück. Von Januar 2011 bis September 2015 war ich dort im Außendienst in der Zielgruppe Privatkunden tätig. Meine Kunden waren hauptsächlich Leute die ihr Eigenheim in Form eines Neubaus realisieren bzw. ihr altes Haus sanieren wollten oder ihren Garten /Hof mit neuem Terrassenbelag/Pflaster umgestaltet haben. Ende September 2015 habe ich meine Arbeitsstelle bei der BayWa aufgrund privater Umstände aufgegeben und arbeite nun ebenso im Außendienst bei der Baustoff + Metall Handels GmbH in Saarbrücken.


Mein derzeitiges Tätigkeitsfeld

Ich bin im Verkaufsaußendienst tätig und verkaufe Materialien für den Bereich Trockenbau und Putz an gewerbliche Kunden. Das heißt meine Arbeit spielt sich hauptsächlich beim Kunden auf der Baustelle bzw. bei ihm im Büro ab. Aber auch die Büroarbeit darf nicht links liegen bleiben. Die Tendenz liegt bei ca. 70 % Außendienst und 30 % Innendienst. Meine täglichen Aufgaben erstrecken sich von der telefonischen und persönlichen Kundenbetreuung, über Baustellenbesuche, Beratung bei technischen Problemen/Fragen, Erstellung von Angeboten, Angebotsnachverfolgung bis hin zur Neukundenakquise.

Da ich den Studiengang noch nicht abgeschlossen habe, profitiere ich leider noch nicht so viel von meinem Studium. Auch macht sich das Erlernte meiner Meinung nach erst bemerkbar, wenn man zumindest den Posten eines Betriebsleiters innehat.
Aber für solche Aufgaben, wie z. B. dem Lesen von Zahlen/Statistiken bezüglich der Umsatz-/Kosten-/Ertragsrechnung der Filiale, Personalführung und Marketingmaßnahmen sehe ich mich aufgrund des Studiums gut gerüstet.

 
 
 
 
 

Loggen Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten für den Online-Campus ein, die Sie per E-Mail von uns erhalten haben.

Haben Sie Probleme beim Einloggen oder möchten Sie als Interessent einen Eindruck vom Online-Campus erhalten? Dann wenden Sie sich bitte an:
Anna Esch
T +49 89 55145-33
anna.esch@akademie-handel.de

 
 
 
Bildungsangebot
1
Fachbereiche
2
Akademie Handel
3
Kontakt
4
Suche
5
Login Online-Campus
6